Kategorie: Allgemein

 

Goldener Pokal Linde

21.Internationaler Schweißwettbewerb

Goldener Pokal Linde in Frydek Mistek CZ

 

Am 25. und 26.04.2017 fand der internationale Schweißwettbewerb in den Verfahren E-Handschweißen (111), Metallaktivgasschweißen (135), Wolframinertgasschweißen (141) und Gasschweißen (311) für Schüler unter 21Jahren statt.

Es beteiligten sich 131 Teilnehmer aus Tschechien, der Slowakei,  Weißrussland, Ukraine und Deutschland. Der Wettbewerb wird von Firmen wie Linde, ESAB, Arcelor Mittal, usw. gesponsert und findet  in Frydek Mistek an der Technikschule Metall im Nordosten der Tschechischen Republik statt.

Die Teilnehmer mussten zwei vorher festgelegte Schweißaufgaben, im gewählten Schweißverfahren ausführen. Für die Richard Hartmann Schule gingen Curt Schreiber, Toni Scheibe und Florian Raab  in den Verfahrensvarianten 141 und 135 an den Start. Mit einer sehr guten Leistung hat Curt den 1.Platz belegt. Somit konnten wir in unserer Paradedisziplin WIG den 5.Pokal in den letzten 12Jahren für die RHS in Empfang nehmen. Toni und Florian erreichten mit ebenfalls sehr guten Scheißproben die Plätze 7 und 8.

Im Rahmenprogramm wurde ein Stahlwerk und ein Museum besucht. Auch wurden Informationen zur beruflichen Bildung in anderen Ländern ausgetauscht.

Die Richard Hartmann Schule, in Zusammenarbeit dem DVS Bezirksverband Chemnitz und dem BWC, wird auch in Zukunft interessierten Jugendlichen die Teilnahme an solchen Wettbewerben ermöglichen.

Gleichzeitig finden in diesem Jahr die deutschen Wettbewerbe auf Landes- und Bundesebene statt.

 

 

Name, Vorname

 

 

Firma

 

Verfahren

 

Schreiber, Curt

1.Platz Lindepokal

 

 

Starrag Heckert

IM15.2

 

WIG

 

Raab, Florian

8.Platz Lindepokal

 

 

Warema

IM15.1

 

MAG

 

Scheibe, Toni

7.Platz Lindepokal

 

 

TU Chemnitz

IM14.1

 

MAG

 

Foto

Sieger Goldener Pokal 2017

Teilnehmer Goldener Pokal Linde 2017

Tag der offenen Tür – Bilder und Eindrücke

Der 20.01.2017 war ein sonniger, wenn auch kalter Wintertag. Um 8:00 Uhr startete unser Event und es begann sehr gemäßigt.

Nachdem sich unsere zukünftigen Techniker und auch die hochmotivierten Kollegen am Kuchenbasar und bei Mandy, unserer Küchenfee, sowie beim Grillteam stärkten, ging es dann mit dem Besucherstrom langsam, aber stetig los.

Es bestand die Möglichkeit, am Unterricht der Fachschule teilzunehmen und in das zukünftige Leben als Techniker mal reinzuschnuppern.

Man konnte sich von den Fachleitern der Fachschule (Herrn Walter und Herrn Arnold), sowie vom Fachleiter der Fachoberschule (Herrn Barthold), über Anforderungen und Ablauf der Ausbildung in den entsprechenden Fachrichtungen informieren.

Viele zukünftige Techniker und Schüler nutzten diese Möglichkeit.

Wer wissen wollte, wie die Ausbildung für Schüler und Techniker aussieht, konnte sich bei einer Vielzahl von Demonstrationsversuchen über Inhalte und Möglichkeiten der Ausbildungsrichtungen mit den entsprechenden Fachlehrern unterhalten.

Auch nutzten jetzige und ehemalige Techniker, Schüler und Auszubildende den Tag der offenen Tür, um Lehrer und Mitschüler wieder zu treffen, oder um ihren Familien zu zeigen, wo sie momentan lernen und arbeiten.

Betriebe wie die Siemens AG, die Profil Bildungsgesellschaft, oder die autodeltass GmbH präsentierten sich an unserer Schule und waren wieder kompetente Ansprechpartner.

Zusammenfassend kann man feststellen, dass es wieder ein erfolgreicher und interessanter Tag war.

Danke an alle Kolleginnen und Kollegen, die mit viel Engagement und Einsatz diesen Tag ermöglichten.

Für alle Interessenten, die diesen Tag verpasst haben, oder noch auf der Suche nach einer weiterqualifizierenden Ausbildung sind, am 28. und 29.01.17 sind wir wieder bei der Ausbildungsmesse in der Messehalle Chemnitz. Kommt vorbei und lasst Euch beraten! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Das war unser Programm:

http://www.rhs-chemnitz.de/tag-der-offenen-tuer/

Bilder:

Haupteingang gesperrt

Auf Grund der umfangreichen Fassadenarbeiten, ist der Zugang über den Haupteingang der Schule für alle Schülerinnen und Schüler gesperrt.

Bitte nutzen Sie den Seiteneingang bei der Turnhalle. Dort befinden sich auch die Fahrradständer.

Mopeds und Motorräder dürfen nicht auf dem Schulhof abgestellt werden.

Wir bitten um Verständnis!

Pressemitteilungen

Wir in den Medien

Zeitung Read More…